Streitschlichter
Anschrift
   
 
Schulprofil / Schulprogramm  
Evaluation Juli 2009  
         
 
Auszug aus der Chronik der Grundschule Schülerrat
Leitsätze Offene Ganztagsschule "Biberbande"
Unterrichtsgestaltung und Zusammenarbeit Eltern
Lernen Start zur Ausbildungsschule
Konzept der Verlässlichen Grundschule Sonstiges
Traditionelle Veranstaltungen Herausforderungen in den nächsten Jahren
 
 
 
 
 
Chronik der Grundschule Göhl      
1749 erste Erwähnung in der Chronik "Volksschule in Goel"
1973 Volksschule Göhl wird Grundschule mit Vorklasse
Schuleinzugsbereich: Gemeinde Göhl und Teile der Gemeinde Heringsdorf
1975

Einweihung der Turnhalle und des Sportplatzes

1976 Begründung des Schulwaldes
1984 + 1989 2. Preise im Landesschulwaldwettbewerb
1989 Gründung des Fördervereins Grundschule Göhl
1989 2. Preis im Landesschulwaldwettbewerb
1993 Auflösung der Vorklasse
1994 Anlage einer Schulobstwiese
1995 Anbau und Renovierung der Schule
1995 Anbau und Renovierung der Schule
1999 Einführung der „Betreuten Grundschule“
2001 Auflösung der „Betreuten Grundschule“ wegen Einstellung der Förderung
2003 Frau Böhme wird neue Schulleiterin in Göhl
Team: Frau Böhme, Frau Gudd, Frau Heyne, Frau Linde, Frau Borchers, Frau Lagotzki, Frau Becker, Herr Becker
Betreute Grundschule "Biberbande" startet erneut
  Neugestaltung der Schul-Homepage www.gsgoehl.de
2004 Grundschule Göhl offiziell anerkannte "Offene Ganztagsschule"
2005 Anbau und Erweiterung von Räumlichkeiten
2006 Team 2006/2007: Frau Böhme, Frau Gudd, Frau Peters, Frau Knopff, Frau Borchers, Frau Lagotzki, Frau Becker, Herr Becker
Räumliche Umgestaltung der Offenen Ganztagsschule "Biberbande"
"Verlässliche Grundschule"
  Start zur Ausbildungsschule
2007 Jahrgangsübergreifender Unterricht / Entwicklung Eingangsphase
2008 Auszeichnung zur "Zukunftsschule"
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
         
Schulprofil      
Leitsätze nach oben      
Alle an der Schule beteiligten Lehrkräfte, Kinder, Eltern, Fachkräfte, Betreuungskräfte und Schulleitung bilden eine Gemeinschaft. Wir können viel voneinander lernen.
Einen harmonischen, ruhigen und freundlichen Umgang miteinander halten wir für wichtig. Konflikte lösen wir gemeinsam. Pausenhelfer aus der 4. Klasse und ausgebildete unterstützen uns dabei.
 
Unterrichtsgestaltung und Zusammenarbeitnach oben
An unserer Schule streben wir an, dass mindestens zwei Lehrkräfte als Team eine Klasse betreuen. Im Krankheitsfall hat die Klasse so eine vertraute Kontaktperson.
Die Klassenlehrerin führt die Klasse vom 1. bis zum 4. Schuljahr.
Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Lehrkräfte und Schüler/innen auch in verschiedenen Jahrgangsstufen zusammenarbeiten. Jahrgangsübergreifender Unterricht von der ersten bis zur vierten Klasse sowie verstärkte Zusammenarbeit in der ersten und zweiten Klasse (Eingangsphase) gehören zu unserem Unterrichtsrepertoire.
Wir sind überzeugt, dass Jüngere und Ältere voneinander lernen können. Je mehr wir zusammenwachsen, desto stärker kann sich Teamarbeit entwickeln.
Ebenso lernen wir Lehrkräfte voneinander. Wir nutzen unsere Unterschiedlichkeit als Bereicherung. Die Lehrkräfte bilden sich selbständig weiter.
 
Lernennach oben  
Alle Menschen lernen unterschiedlich. Wir respektieren die verschiedenen Lerntypen.
Wir unterrichten den Lernstoff auf vielerlei Weise und zwar möglichst ganzheitlich, mit Herz, Kopf und Hand. Wir arbeiten auch fächerübergreifend mit Tages- und Wochenplänen, sowie in Projekten.
Jede Lehrkraft differenziert individuell, um die Schüler/innen nach ihren Fähigkeiten zu fördern und zu fordern.
Unsere Integrationskinder erhalten zusätzliche Fördermaßnahmen durch Förderschullehrer/innen. Alle Differenzierungen stellen normale Lernprozesse dar.
Für einige Kinder wird zudem – je nach Klassenkonferenzbeschluss - ein Lernplan entwickelt. Dabei werden Kinder und Erziehungsberechtigte in den Lernprozess aktiv einbezogen.
 
 
Konzept der Verlässlichen Grundschulenach oben  
Wir haben folgende Punkte besonders beachtet:  
  • Jeden Tag gleiche Öffnungszeiten
  • 45 Minutenrhythmus teilweise für längere Lerneinheiten aufgebrochen
  • Gemeinsames Frühstück in der Klasse
  • Lange Pausen zum Toben und Entspannen
  • In den "Lerngruppen" können alle Fächer behandelt werden
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit den Eltern ermöglichen
    (Lesegruppen, "Bauwagenaktionen", Angebote für die aktiven Pausen, Elternfeuerwehr, Projektwoche...)
 
Traditionelle Veranstaltungen nach oben  
  1. Fasching
  2. Kindervogelschießen (seit 1921)
  3. Gemeinsamer Schulausflug
  4. Bundesjugendspiele
  5. Einschulungsfeier
  6. Laternenumzug (seit 2006 mit Kita)
  7. Weihnachtsmärchen / Weihnachtsausflug
  8. Gemeinsame Adventsfeier (alle 2 Jahre)
Jeder Schülerin, jedem Schüler wird Gelegenheit gegeben sich während seiner Schulzeit musisch zu betätigen (Theateraufführungen, Tänze, musikalische Darbietungen).
In der 3. oder 4. Klasse findet in der Regel die ca. einwöchige Klassenfahrt statt.
 
Schülerratnach oben  
Jeweils 2 Kinder pro Klasse und die Schulleiterin treffen sich zum "Schülerrat". Sie besprechen gemeinsam aktuelle Probleme, Wünsche und tauschen Informationen aus. Schulversammlungen für alle Kinder der Schule finden in unregelmäßigen Abständen statt.  
Offene Ganztagsschule "Biberbande"nach oben  
Seit Sommer 2003 gehört noch die "Biberbande" zu unserer Grundschule dazu. Frau Borchers leitet die "Biberbande" selbständig.
Seit August 2004 sind wir eine offiziell anerkannte "Offene Ganztagsschule". Räume konnten 2006 eingerichtet werden. Die Zeiten von Montag bis Donnerstag (7:15 bis 15:00 Uhr) und freitags bis 13:15 Uhr (Anmerkung: seit 2011 bis 14 Uhr) werden gern genutzt. Seit mehreren Jahren haben wir immer wieder "Aufnahmestopp". Die angebotenen Betreuungszeiten ergänzen die Zeiten unseres Konzeptes "Verlässliche Grundschule".
Die "Biberbande" ist eine wertvolle Ergänzung für unser Schulleben.
 
Elternnach oben  
Die Lehrkräfte streben eine Zusammenarbeit mit allen Erziehungsberechtigten an.
Die Mithilfe der Eltern bei Schulveranstaltungen ist erwünscht und erforderlich.
Eltern tragen zur Unterstützung des Unterrichts bei. Regelmäßig finden Elternabende, aber auch Einzelgespräche statt.
Außerschulische Helfer (Plattdeutsch, Englisch, Klasse 2000, Verkehrserziehung
usw.) sind sehr willkommen.
 
Start zur Ausbildungsschulenach oben  
Ab dem Schuljahr 2006/2007 haben wir eine Lehrkraft, die Auszubildende unterrichten kann. Alle Lehrkräfte unserer Schule lassen Auszubildende gerne hospitieren. Jedes Jahr haben wir Praktikantinnen und Praktikanten, die oftmals sechs Wochen bleiben.
 
Sonstigesnach oben  
Unseren Schulwald und unsere Obstwiese besuchen wir im Unterricht regelmäßig und gern.
Im Mai 2006 wurde unsere Schule vom NABU-Schleswig-Holstein und von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein als "Fledermausfreundliches Haus" ausgezeichnet. Seit 2008 sind wir als "Zukunftsschule" ausgezeichnet worden.
Unsere Grundschule hat an allen drei Studien zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) teilgenommen.
Unsere Homepage www.gsgoehl.de informiert aktuell und ausführlich über unser Schulleben.
Frau Borchers unterstützt die Lehrkräfte im Krankheitsfall (2 Ustd. pro Woche).

Die Einschulungsgespräche finden seit 2005 im Herbst statt. Dadurch wird eine gezieltere und längere Förderung der zukünftigen Schulkinder ermöglicht.
Die Einschulungsuntersuchungen durch das Gesundheitsamt kann an kleinen Schulen allerdings erst im Frühjahr stattfinden.

 
   
Herausforderungen in den nächsten Jahren nach oben
  • Kommissarische Zusammenlegung mit einem größeren Schulsystem
  • Fächer- und jahrgangsübergreifenden Unterricht weiter erproben
  • Unterricht im Team vorbereiten
  • Schulentwicklungstage und Fortbildungen gemeinsam gestalten
  • EVIT-Vorgaben weiter entwickeln
   

 
         
Auszug aus der Chronik der Grundschule Schülerrat
Leitsätze Offene Ganztagsschule "Biberbande"
Unterrichtsgestaltung und Zusammenarbeit Eltern
Lernen Start zur Ausbildungsschule
Konzept der Verlässlichen Grundschule Sonstiges
Traditionelle Veranstaltungen Herausforderungen in den nächsten Jahren
zur Startseite    
 
 
   
Aktualisiert: 14.02.13
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters