Logo
Anschrift
 
 
 
In der Bäckerei Olandt
Gingerbread-Linie
Adventsbacken in der Bäckerei Text: Anna-Sophie, Kl. 3
Am 29. November 2011 fuhren wir mit dem Schulbus und ein paar Mamas zur Bäckerei Olandt in Dahme. Wir klingelten an der Tür zur Backstube, doch niemand machte uns auf. Wir versuchten es noch einmal und dann erschien ein Bäcker, der sagte, dass wir erst für morgen angemeldet wären. Unsere Klassenlehrerin, Frau Peters, stellte das dann richtig und so durften wir zum Knusperhäuschen backen bleiben. Wir mussten aber 1/2 Stunde warten, bis die Backstube dafür vorbereitet war.
Also gingen wir erst auf den Spielplatz am Strand. Dort wippten wir mit 8 Kindern auf einer Wippe. Das war cool! Natürlich machten wir auch noch andere Sachen.

Als wir zurück in der Bäckerei waren, haben wir erst einmal gefrühstückt. Danach fingen wir an, die schon gebackenen Häuserteile mit Zuckercreme zusammenzufügen. Erst scheiterten viele damit, aber dann ging es doch noch. Jetzt mussten unsere "Hexenhäuser" noch verziert werden. Wir schmückten sie mit Keksen, Schokolade, Gummibärchen und vielen anderen süßen Sachen. Dann endlich waren sie fertig! Sie waren zum Anbeißen! Über Nacht ließen wir die Häuschen in der Bäckerei Olandt trocknen. Frau Peters holte sie am nächsten Tag ab.

Das Backen der Knusperhäuschen in der Bäckerei Olandt war ganz toll!
Nr. 7664
Nr. 7665
Nr. 7666
Bevor wir unsere Knusperhäuschen zusammensetzen können, toben wir uns noch eine halbe Stunde auf dem Spielplatz aus.
Nr. 7667
Nr. 7670
Livs Gesichtsausdruck bedeutet wohl:
"Mein Haus hält!"
Nr. 7668
Der Architekt begutachtet seinen Rohbau
Shawna klebt die Wände zusammen
Nr. 7669
Nr. 7671
Der Bäckergeselle muss helfen!
Die Häuser im Rohbau
Linie
In der Bäckerei Olandt Text: Zoé, Kl. 3
Am Dienstag, dem 29. November 2011 sind wir, die Klasse 3, nach Dahme in die Bäckerei Olandt gefahren, um Lebkuchenhäuschen zu backen.
Als wir ankamen, gleich der erste Schock! Herr Olandt hatte uns erst morgen erwartet! Also mussten wir uns zunächst die Zeit auf dem Spielplatz vertreiben, damit die Bäcker Gelegenheit hatten, die Backstube für uns vorzubereiten.
Nach einer halben Stunde war es dann soweit. Jedes Kind suchte sich einen Platz an den Backtischen und bekam ein Blech mit den "Bausteinen" für das Haus. Der Bäcker erklärte uns dann erst einmal die Bauweise. Frau Peters hatte zum Verzieren der Knusperhäuser viele Süßigkeiten und Kekse verteilt. Aber weil wir die Dächer meistens mit zu schweren Dingen geschmückt hatten und der Zuckerguss noch nicht trocken genug war, stürzten viele Häuser ein. Mein Häuschen ist drei Mal zusammengebrochen! Ein bisschen mehr Zuckerguss und es war endlich repariert. Liv hatte während der Arbeit so viel Süßigkeiten genascht, dass ihr schon ganz schlecht wurde. Nun mussten die Häuser über Nacht nur noch trocknen, damit sie am nächsten Tag von Frau Peters gefahrloser transportiert werden konnten. Wie mein Häuschen wohl aussieht, wenn es in der Schule ankommt?
Linie
Nr. 7674
Nr. 7672
Mehl sieben
Nr. 7673
Nr. 7679
Nr. 7676
Nr. 7675
Nr. 7677
Nr. 7681
Nr. 7680
Nr. 7682
Nr. 7686
Nr. 7684
Nr. 7683
Fotos vom Adventsbacken
Sie können diese kleinen Fotos durch Anklicken vergrößern.
Alle hier gezeigten Aufnahmen schicken wir Ihnen gern per E-Mail oder als Fotoabzug (gegen Kostenerstattung) zu. Wenn Sie die Mouse auf eines der Fotos stellen (nur Internet Explorer, nicht anklicken!) erscheint eine Nummer, die Sie dann in das Bestellformular eintragen. Sollten Sie mit einem anderen Browser arbeiten, das Foto mit Rechts anklicken, dann "Eigenschaften" und unter "Alternativtext" sehen Sie die Nummer.
Fotos und © : Barbara Peters
Wir waren jetzt schon einige Male bei der Bäckerei zum Backen. Wie immer waren wir auch diesmal wieder begeistert. Für ein paar Stunden gehörte uns die Backstube allein und alles wurde kindgerecht umgesetz. Außerdem gab es viel Hilfestellung durch Herrn Olandt und seinen Gesellen.
zum Schaukasten des Schuljahres 2011/2012
zur Startseite
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters