Streitschlichter

Grundschulkinder werden Streitschlichter

Erstmalig an der Grundschule Göhl werden für das neue Schuljahr 2009/2010 sechs Streitschlichter/-innen ausgebildet. Die Kinder werden in einem umfassenden Kurs von 3 Monaten lernen, wie man anderen bei der Lösung von Konflikten beisteht und ihnen hilft, Streitereien ohne Gewalt auszutragen.
Im Laufe dieses Ausbildungsprogramms werden die Streitschlichter/-innen Fähigkeiten entfalten, die ihnen auch im eigenen Leben außerhalb der Schule nützen können. Selbst wenn Erwachsene Streit haben, können diese Kinder helfen den Streit zu schlichten - wenn die Erwachsenen das zulassen.
Nr. 3625
Wenn zwei Kinder sich streiten kann der Streitschlichter oder Mediator helfen, den Streit wieder zu schlichten. Das Ziel ist es, dass die Kinder nachher nicht mehr böse aufeinander sind und sich wieder vertragen. Weil beide mithilfe des Streitschlichters eine Lösung suchen, gibt es keinen Verlierer und es gibt zwei Gewinner!
In zwölf Einheiten erarbeiten die Zweit- und Drittklässler Schritt für Schritt grundsätzliche Gesprächs-regeln und die einzelnen Stufen der Meditation. Sie lernen, wie man bei anderen Gefühle erkennen kann und sich als Streitschlichter/-in neutral verhält.
Die Streitschlichter/-innen aus der jetzigen 2. Klasse werden Kevin Bohl, Matty Möller und Nele Bichels. Madita Briegert, Laura Petrowski und Lotta Wysocki vertreten die 3. Klasse.
Text und Fotos: Kerstin Wilder
Nr. 3624
Die Streitschlichter/-innen
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Aktualisiert: 02.05.09
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters