Logo
Anschrift
 
 
2009
Der Ausflug nach Molfsee von Torge Zduneck, Kl. 4
Am Mittwoch, den 01.07.09, fuhren wir zum Freilichtmuseum Molfsee in der Nähe von Kiel. Es gehört zum Landkreis Rendsburg-Eckernförde. Das Museum war voller alter Ausstellungsstücke.
Wir warteten schon alle vor der Schule, da kam erst Frau Peters. Sie hatte Frau Knopff mitgebracht. Alle freuten sich, dass Frau Knopff mitgekommen war.
Nr. 4114
Nr. 4112
Nr. 4113
Wir stiegen in den Bus. Nach ungefähr einer halben Stunde hatte Frau Peters angefangen zu singen. Einige von uns sangen sofort mit und dann stimmten alle mit ein. Wir haben verschiedene Lieder gesungen. Unterwegs sahen wir den Selenter See.
Als wir angekommen waren, teilten wir uns in 6er-Gruppen auf. Ich war mit Milan, Marvin, Lisa, Lea, Tessa und Frau Knopff in einer Gruppe. Im Freilichtmuseum gab es so viele alte Häuser und Mühlen, dass wir es nicht in unseren 3 Stunden, die wir Zeit hatten, schaffen würden.
Meine Lieblingsaustellungsstücke waren die Walknochen und eine alte Mühle. Es gab sogar einen alten Jahrmarkt mit einem Kettenkarussell. Wir besichtigten eine Töpferei und kamen zu einem Laden, wo es Körbe in allen Größen gab.
Um ungefähr 12:00 Uhr trafen wir uns vor dem Eingang. Vor der Rückfahrt aßen und tranken wir noch etwas. Im Bus sollten wir uns auf unsere alten Plätze setzen. Als wir in Göhl wieder ankamen, gingen wir alle nach Hause.
Der Tag im Freilichtmuseum von Nele Bichels, Kl. 2
Heute war es schön im Freilichtmuseum. Wir waren auf dem alten Jahrmarkt. Es war zwei Karussells da: ein Kettenkarussell und ein Karussell mit einem Auto, Booten und Pferde.
Es waren ganz alte Häuser da. Wir haben sogar eine alte Schule von früher gesehen.
Als Andenken habe ich einen Igel gekauft. Der Tag war sehr schön, und wir haben sogar keine Hausaufgaben aufbekriegt. Außer der 4. Klasse, die mussten einen Bericht über unseren Ausflug schreiben. Für uns war das gut, so konnten Katja und ich den ganzen Nachmittag im Pool baden.
Der Tag in Molfsee von Katja Keller, Kl. 2
Wir waren am Mittwoch, den 01.07.09, mit der ganzen Schule in Molfsee. Wir mussten 1 1/2 Stunden fahren, bis wir da waren. Als wir endlich angwekommen sind, wurden wir in Gruppen eingeteilt. Meine Mutter, Celina, Nele, Laura und ich waren in einer Gruppe.
Wir dachten, dass das Museum drinnen ist, dabei ist es draußen! Es gab ganz viele alte Häuser. In den Häusern wurde uns gezeigt, wie die Menschen früher lebten. Ich würde nie so leben wollen, darum tun mir die Menschen von früher leid. Sie mussten manchmal in Schränken schlafen, natürlich mit Decke und Kissen.
Wir haben auch Kutschen gesehen. Sie waren wirklich schön. Außerdem haben wir Kinder Fledermäuse gesehen. Dann waren wir auf dem alten Jahrmarkt, der war zwar klein, aber toll! Es gab 2 Karussells und einige Ziegen. Eine Ziege hat Celina am Finger genuckelt. Es waren auch einige Ziegenbabys da. Da war auch ein kleiner Laden, wo man essen und trinken konnte.
Dann haben wir noch eine alte Schule gesehen. Die war 10 qm klein. Darin passten 7 Menschen. Auch noch Walknochen haben wir gesehen. Ich hoffe, ich komme da mal wieder hin.
Nr. 4117
Nr. 4115
Nr. 4116
Nr. 4118
Nr. 4119
Nr. 4120
Nr. 4121
Nr. 4122
Unser Schulausflug nach Molfsee von Marvin Reiß, Kl. 4

Am 01.07.09 fuhren wir um 8:00 Uhr von der Schule aus los. Wir wollten in das Freilichtmuseum in Molfsee. Während der Fahrt mit dem Bus sangen wir ein paar Lieder und hatten jede Menge Spaß.

In Molfsee angekommen, bezahlte unsere Schulleiterin, Frau Böhme, den Eintritt für uns alle. Auf dem Museumsgelände teilten wir uns erst einmal in kleine Grüppchen auf. Dann ging es los!
Es gab viele alte Häuser und Scheunen, in die man hineingehen und sich alles ansehen konnte. In den Scheunen standen alte Ochsenkarren, Kutschen und landwirtschaftliche Maschinen, so z.B. Pflüge und Traktoren. In den alten Häusern betrachteten wir alles, was man früher zum Leben brauchte: Kochtöpfe, Betten, Öfen, Kinderwiegen, ein Gerät zum Buttern und eine alte Wäschemangel. Außerdem gab es in einem Haus noch ein Lehrerpult und Schultische und Bänke. In einigen Bauernhäusern konnte man sehen, dass die Kuhställe früher teilweise im Haus untergebracht waren, denn im Winter gaben Kühe zusätzliche Wärme. In den Häusern sah man natürlich auch noch viele, viele alte Möbel
Wir guckten uns viele verschiedene Häuser an, wie auch eine Mühle mit einem riesengroßen Wasserrad, in der es auch eine riesige Maschine mit zigtausend hölzernen Zahnrädern gab. In einigen Häusern gab es auch etwas zu kaufen, wie zum Beispiel in der Töpferei, in der man selbst getöpferte Sachen kaufen konnte oder in einer alten Scheune wurden geflochtene Körbe angeboten. Viele hatten sich besonders auf die große Windmühle gefreut, die dann aber leider gesperrt war.
Im Freilichtmuseum konnte man viele verschiedene Tiere beobachten. Enten, Gänse, Hühner, Pfauen, Esel, Pferde, Schafe und Schweine liefen dort herum.
Nr. 4148
Nr. 4150
Als wir nur noch 45 Minuten Zeit übrig hatten, gingen wir auf den alten Jahrmarkt. Dort waren schon alle Mitschüler versammelt. Man konnte auf zwei Karussells fahren, in einer Schiffsschaukel schaukeln oder auf den Spielplatz gehen. Außerdem war dort auch ein Imbissstand. Wir Kinder konnten uns mal so richtig austoben!
Nach ungefähr 20 Minuten auf dem alten Jahrmarkt gingen ein paar Grüppchen so langsam wieder in Richtung Ausgang. Als wir dort ankamen, war es schon kurz vor zwölf. Als auch die letzte Gruppe da war, gingen wir zum Bus, der uns zurück nach Göhl brachte.
Nr. 4149
Nr. 4158
Nr. 4157
Nr. 4156
Nr. 4154
Nr. 4160
Nr. 4159
Nr. 4155
Unser Ausflug nach Molfsee von Magnus Meß, Kl. 4

Am Mittwoch, den 01.07.09 machte die ganze Schule gemeinsam einen Ausflug ins Freilichtmuseum nach Molfsee. Gleich morgens sind wir losgefahren. Als wir in Molfsee ankamen, hat Frau Böhme für uns alle den Eintritt bezahlt.

Danach wurden wir in kleine Gruppen aufgeteilt. Wir haben uns viele von den alten Häusern angesehen. Es war sehr spannend! Man konnte sich gut vorstellen, wie die Menschen früher gelebt haben. Zwischendurch sind wir noch auf den alten Jahrmarkt gegangen und sind mit dem nostalgischen Karussell gefahren.
Die Zeit war sehr schnell vorbei. Zum Schluss haben wir uns alle wieder getroffen und sind mit dem Bus zurück zur Schule gefahren. Da wir nicht alles sehen konnten und es so interessant war, werde ich mit meinen Eltern in den Ferien noch einmal dort hinfahren.
Einige Häuser und ihr Innenleben
Nr. 4126

Nr. 4124

Nr. 4123
Nr. 4142
Nr. 4146
Nr. 4132
Nr. 4137
Nr. 4138
Nr. 4139
Die alte Apotheke
Nr. 4129
Nr. 4130
Nr. 4131
Pascal, Nico und Jannik als Wasserträger - Hummel Hummel!
Nr. 4134
Nr. 4135
Nr. 4140
"Die gute Stube"
Schule früher
Was wurde hier destilliert?
Nr. 4145
Nr. 4125
Nr. 4141
So wurde gekocht
Viehstall oder Gefängnis?
In der Molkerei
Auf dem alten Jahrmarkt
Nr. 4167
Nr. 4163
Nr. 4166
Nr. 4165
Nr. 4161
Nr. 4162
Nr. 4164
Nr. 4169
Nr. 4170
Nr. 4171
Nr. 4172
Nr. 4173
Nr. 4175
Fotos
Sie können diese kleinen Fotos durch Anklicken vergrößern.
Alle hier gezeigten Aufnahmen schicken wir Ihnen gern per E-Mail oder als Fotoabzug (gegen Kostenerstattung) zu. Wenn Sie die Mouse auf eines der Fotos stellen (nur Internet Explorer, nicht anklicken!) erscheint eine Nummer, die Sie dann in das Bestellformular eintragen. Sollten Sie mit einem anderen Browser arbeiten, das Foto mit Rechts anklicken, dann "Eigenschaften" und unter "Alternativtext" sehen Sie die Nummer.
Fotos und © : Barbara Peters
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters
 
Wappen der Gemeinde Molfsee
 
 
 
 
Wappen der Gemeinde Molfsee