Knoblauchsrauke
Brennnesselauflauf mit Knoblauchsrauke
Zutaten für 4 Personen:
1 kg Brennnesselblätter
250 g Weißbrot, ½ l Milch
3 EL Butter
Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Hand voll Knoblauchsrauke
4 Eier
2 EL Vollkornmehl
Zitronensaft
Beifuß, 1 Lorbeerblatt (fein gemahlen)
Zubereitung:

Die Brennnesselblätter werden sauber verlesen, gewaschen, mit kochendem Wasser überbrüht und fein gehackt. Das Stückchen Weißbrot wird in Milch eingeweicht, ausgedrückt und mit dem vorbereiteten Brennnesselspinat vermengt. Anschließend dünstet man die Masse in 1 EL Butter. Nach dem Auskühlen wird Meersalz, Pfeffer, die fein gehackten Blätter der Knoblauchsrauke, das Eigelb und das steif geschlagene Eiweiß hinzugegeben. Alles, mit Ausnahme des Eischnees, wird miteinander vermengt und der Eischnee anschließend vorsichtig untergehoben. Dann gibt man die Masse in eine gebutterte Form und gart sie im kochenden Wasserbad eine gute Stunde.
Als Sauce bereitet man eine helle Mehlschwitze aus 2 EL Butter und 2 EL Vollkornmehl, gibt nach und nach Gemüsebrühe und etwas Milch hinzu. Dabei die Sauce immer wieder köcheln lassen und soviel Flüssigkeit zufügen, bis sie eine schön cremige Konsistenz hat. Man würzt sie mit Zitronensaft, Beifuß und fein gemahlenem Lorbeerblatt und gibt sie über den gestürzten Auflauf.
Dazu passen gebackene Kartoffeln mit Rosmarin, Thymian oder Kümmel.


 
   
Fenster schließen