Lachsforellenfilet
Frühlings-Feiertagssuppe mit Forellenfilet
Zutaten für 4 Personen:
2 große Hände voll junge Brennnesseltriebe
1 Hand voll Knoblauchsraukenblätter
2 Hände voll junge Löwenzahnblätter
2 Hände voll Bärlauch
1 Hand voll junge Spitzwegerichblätter
1 Hand voll Schafgarbenblättchen
1/2 Hand voll Gänseblümchenblätter
1/2 Hand voll Gundelrebenblätter
Gänseblumenblüten für die Dekoration
2 EL Butter
1 l Gemüse- oder Fleischbrühe
200 ml süße Sahne
1 Eigelb
Salz und Pfeffer
250 g rohes Lachsforellenfilet (alternativ geräuchertes Forellenfilet)
Zubereitung:
Zuerst das Lachsforellenfilet in ca. 3 cm große Stücke schneiden und in etwas heißer Brühe 2-3 Minuten ziehen lassen, zum Abtropfen herausnehmen (geräuchertes Forellenfilet lediglich in mundgerechte Stücke zupfen). Alle Kräuter sorgfältig waschen, klein schneiden und in der zerlassenen Butter andünsten. Mit der gesamten Brühe aufgießen. Aufkochen lassen und 10-12 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Suppe vom Herd ziehen und mit dem Stabmixer pürieren. Das Eigelb mit der Sahne verrühren und die Suppe damit legieren (jetzt nicht mehr kochen lassen!). Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Forellenstücke in vorgewärmte Suppenteller verteilen und mit der Suppe übergießen. Mit den Gänseblümchenblüten garnieren. Wer möchte, bestreut die Suppe noch mit gerösteten Schwarzbrotwürfeln.

 
 

 
   
Fenster schließen