(Achillea millefolium)
auch Bauchwehkraut, Frauenkraut, Judenkraut oder Feldgarbe genannt
 
  Aussehen:
Die Schafgarbe ist ein bis zu 60 cm hoher Korbblütler mit fiederschnittigen Blättern und Blütenständen in rispiger Scheindolde. Die Zungenblüten in den kleinen Blütenköpfchen sind weiß, schwach gelblich oder leicht rosafarben.
 
  Verbreitung:
Schafgarbe wächst auf Wiesen, an Wegrändern , auf Böschungen und auf Schuttplätzen. Sie ist genügsam und mag keine feuchten Böden.
 
  Verwendung in der Küche:
Die zarten, jungen, doppelt gefiederten Blättchen können im Frühjahr in Wildkräutergerichten (Suppen, Salaten, Pasten etc.) verwendet werden. Sie haben ein mild-würziges Aroma.
Ältere Blätter sind aromatisch und deshalb als Gewürz gut geeignet, sollten aber sparsam verwendet werden, weil sie recht bitter schmecken. Kräuterbutter, Suppen und Dips können damit verfeinert werden.
 
 
   
   
   
 
Rezept
Fenster schließen