Logo
Anschrift
 
 
Logo Klasse 3
Gemeinsame Klassenfahrt
mit der Klasse 4 an die Nordsee (Jugendherberge in Tönning)
Nr. 413
Husum: Das Bad in der Nordsee
Nr. 412
Wir waren ganz wild aufs Baden!!
Nr. 411
Alle wollten sich abkühlen!
Nr. 414
Unser Rastplatz
Fotos
Sie können diese kleinen Fotos durch Anklicken vergrößern.
Alle hier gezeigten Aufnahmen schicken wir Ihnen gern per E-Mail zu.
Wenn Sie die Mouse auf eines der Fotos stellen (nicht anklicken!) erscheint eine Nummer, die Sie dann in das Bestellformular eintragen.
Fotos und © : B. Heyne, 23747 Dahme
Nr. 416
Vor dem Ostenfelder Bauernhaus
Nr. 415
Im Ostenfelder Bauernhaus
 
Nr. 422
Noch etwas zögerlich!
Nr. 422a
Mit den Beinen bin ich schon mal drin!
Nr. 417
Ein Partie Billard vor der Abendwanderung!
Nr. 418
Saskia und Franzi erkunden das Gelände!
Der 3. Tag an der Nordsee von Merlin Meß, Kl. 3

Morgens um 7:00 Uhr wurden wir geweckt. Bis 8:00 Uhr hatten wir Zeit, die Betten zu machen und uns anzuziehen.

Nach dem Frühstück fuhren wir zum Multimar Wattforum. Anschließend ging es weiter nach Husum. Dort haben wir in der Nordsee gebadet. Unsere Lehrerin, Frau Heyne, gab für alle noch ein Eis aus.
Am Nachmittag besuchten wir das Ostenfelder Bauernhaus.
Zum Abschluss des Tages machten wir eine Abendwanderung.
Nr. 410
Nr. 410a
Im Multimar Wattforum machten wir eine Rallye
Im Multimar Wattforum in Tönning von Jasmin Paul, Kl. 3

Am Donnerstag, dem 3. Juni 2004 fuhren wir ins Wattforum. Wir mussten draußen warten, bis Frau Heyne und Frau Gudd den Eintritt bezahlt hatten.

Die 4. Klasse durfte zuerst rein, dann die 3. Klasse. Drinnen bekamen wir Unterlagen für eine Rallye, das sind Aufgaben, die wir zu zweit lösen sollten. Es gab viele Sachen, die wir in den Aquarien suchen mussten. Auch viele Fragen zu den Fischen sollten wir beantworten. Eine Aufgabe war es, einen Fisch zu finden, der in einem der Becken wohnte. Einen Pottwal zu zeichnen war für viele das Schwerste.
Als Vorlage diente uns ein Bild und ein richtiges Skelett von einem Pottwal.
Durch die Rallye lernten wir das ganze Wattforum kennen. Als wir fertig waren, durften wir nach draußen zum Spielen.
Multimar Wattforum
Einsiedlerkrebs
Das MULTIMAR WATTFORUM in Tönning
Das Ostenfelder Bauernhaus von Inga Bahr, Kl. 3
Als wir auf Klassenfahrt an der Nordsee waren, besuchten wir auch das Ostenfelder Bauernhaus.

Zunächst erzählte uns ein Mann ganz viel über die Geschichte des Gebäudes. Anschließend gingen wir durch das alte Haus und konnten uns alles ansehen.

Als wir vor einem alten Ofen standen, sollten wir versuchen, den Ofen aufzumachen. Niemand schaffte es! Der Mann erklärte uns dann, wie es ging: Der Ofen konnte nur von hinten geöffnet werden, vom dahinter liegenden Zimmer aus! Der Ofen war nämlich in der Wand eingebaut.
Der Mann zeigte uns noch ganz viele andere Sachen.
Ostenfelder Bauernhaus
Das Ostenfelder Bauernhaus ist das älteste deutsche Freilichtmuseum - es wurde 1899 nach Husum verbracht. Im Kern stammt das Gebäude aus der Zeit vor 1600 und ist ausgestattet mit einem urtümlichen, schornsteinlosen Herd nebst zugehörigem Hausrat und sämtlichen bäuerlichen Gerätschaften.
Abendwanderung zum Swimmingpool von Paul Becker, Kl. 3

Am Donnerstag machten wir eine Abendwanderung an der Eider entlang. Am Marktplatz in Tönning setzte uns der Busfahrer ab. Dort gab uns Frau Heyne ein Eis aus. Zu Fuß ging es weiter. Frau Gudd schlug dann vor, auf einen Spielplatz ganz in der Nähe zu gehen.

Gleich daneben war ein öffentlicher Swimmingpool. Dort standen vier fremde Jungs mit ihren Fahrrädern auf dem Deich. Von dort aus fuhren sie mit Schwung in den Pool. Doch nicht immer klappte es. Bei einem Jungen brach der Fahrradlenker ab, bei einem anderen wurde das Knie aufgerissen und blutete stark! Das Wasser wurde sogar ein bisschen rot. Nach den zwei Unfällen waren die Jungs schnell verschwunden. Jetzt konnten auch wir baden!
Später in der Jugendherberge gingen wir unter die Dusche und dann gleich ins Bett. Geschlafen haben wir natürlich nicht sofort, es gab ja noch so viel zu erzählen.
Nr. 419
Nr. 420
Auf dem Spielplatz in Tönning
Nr. 421
Der Donnerstagabend von Franziska Severin, Kl. 3

Nach dem Abendessen fuhren wir in die Stadt hinein, wo uns Frau Gudd und Frau Heyne ein Eis ausgaben.

In der Nähe war ein Spielplatz, auf dem wir schon einige Zeit spielten, als wir plötzlich einen großen Swimmingpool entdeckten, zu dem alle stürmten. Schnell waren Hose, Schuhe, Socken und Pullover ausgezogen und die ersten sprangen ins kühle Nass. Einige setzten sich an den Beckenrand, wurden aber gleich hineingeschubst.
Nass, müde, aber zufrieden gingen wir zurück zur Jugendherberge, wo wir nach dem Duschen müde ins Bett fielen.
Ingas Zeichnung vom Pool und Spielplatz
1. Tag der Klassenfahrt
2. Tag der Klassenfahrt
3. Tag der Klassenfahrt
4. Tag der Klassenfahrt
Plakat zur Klassenfahrt (von Lukas Schween)
   
zum Schaukasten
zur Startseite
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Aktualisiert: 01.09.05
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters
Suche im Internet nach

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
nach oben