Logo
Anschrift
     
 
29. Mai - 1. Juni 2007
 
 
Logo Klasse 3
1. Tag
2. Tag
3. Tag
4. Tag
 
   
 
Die Wattwanderung von Michael, Kl. 3

Am zweiten Tag unserer Klassenfahrt haben wir zusammen mit der 4. Klasse eine Wattwanderung gemacht.

Morgens um 9:00 Uhr waren wir mit Stiefeln zur Küste gelaufen. Manche waren schon auf dem Watt, besonders im Schlick. Und Steffi, die wir schon von der Knoff Hoff Show kannten und die eine von zwei Wattführerinnen war, übernahm unsere Gruppe.
Sie zeigte uns eine Herzmuschel und eine Pfeffermuschel. Überall sah man Häufchen von Wattwürmern. Das ganze Watt ist voller Lebewesen. Die Wattführerin erklärte: "In 1 Kubikmeter Watt leben so viele Tiere, wie wir Menschen auf der ganzen Welt." Sie zeigte uns auch ein Mini-Schneckenhaus mit einer Schnecke drin. Diese war so klein wie ein Stecknadelkopf. Die Mini-Schnecken sind die schnellsten Schnecken der Welt. Sie hängen sich an die Wasserhaut und lassen sich mit den Wellen treiben. Die Schnecken sind so schnell wie ein gehender Mensch
Als die Flut kam,mussten wir wieder an die Küste zurück.
Wattwanderung in Büsum von Lukas Vogt, Kl. 3
Am zweiten Tag sind wir, die 3. + 4. Klasse der Grundschule Göhl, Richtung Watt gewandert. Die Wattführerin Steffi hat uns erklärt, dass es zwei verschiedene Arten von Watt gibt. Es gibt das normale Watt und das Schlickwatt. Sie hat uns gezeigt und erklärt, dass viele Arten von Tieren im Watt leben.
so zum Beispiel der Wattwurm. Der hat die Möwe zum Feind. Die Möwe kann ihn an seinem Kothaufen erkennen, den er hinterlässt. Er steckt dabei sein Hinterteil nach oben.
Steffi sagte uns auch, dass auf einem Wattwürfel, der 1 m x 1 m groß ist, 6 Milliarden Tiere leben. Und dann hat sie uns Ebbe und Flut erklärt. Eine Ebbe und eine Flut dauern jeweils 6 Stunden.
Danach haben wir Muscheln und Krebse gesammelt. Später sind wir dann wieder in die Jugendherberge zurückgegangen.
Unser Ausflug zum "Blanken Hans" von Robin, Kl. 3
AM 2. Tag unserer Klassenfahrt besuchten wir am Nachmittag die Sturmflut-Erlebniswelt "Blanker Hans" in Büsum.
Zuerst betraten wir eine Gaststätte aus den 60er Jahren. Ein älterer Herr lud uns zum Schein zu Getränken ein. Im Fernsehen lief eine Sendung aus der damaligen Zeit: Die Familie Hesselbach. Ans Fenster prasselte starker Regen, und der Sturm heulte. Plötzlich wurde die Fernsehsendung unterbrochen und eine Stimme meldete: "Sturmflutwarnung für die deutsche Nordseeküste. Bitte bringen Sie sich in Sicherheit, und besteigen Sie die Rettungskapseln. Es geht um Ihr Leben!"
Dann wurde die Tür geöffnet und wir betraten einen dunklen Raum, wo starker Wind wehte. Ein junger Mann zählte immer 6 Kinder ab, die jeweils eine Rettungskapsel bestiegen. Dann ging die Fahrt ins Dunkle los! Wir sahen versunkene Städte, einen Pastor in der Kirche, der für die Menschen betete. Plötzlich schrieen alle laut los, weil wir steil bergab fuhren. Wir stoppten vor einer Wand und wurden in der Kapsel hochgehoben.
Bei einem Informationsraum stiegen wir aus und sahen dort einen Film über Sturmfluten. Anschließend gingen wir ins Erdgeschoss und konnten noch viel über Nordsee, Sturmflut und Landgewinnung erfahren. Dann durften wir noch einmal mit der Bahn fahren. "Der Blanke Hans" war ein supertolles Erlebnis.
Später erkundeten wir in Gruppen die Stadt.
Nr. 1897
Die Einsamkeit genießen...
Nr. 1895
Die Flut kommt! Zurück ans Ufer!
Nr. 1894
Pia läßt sich die frische Brise
um die Nase wehen.
Nr. 1896
Sarah lässt sich von der kommenden
Flut umspülen.
Nr. 1898
Ein Stück aus dem Wattboden
Fotos
Sie können diese kleinen Fotos durch Anklicken vergrößern.
Alle hier gezeigten Aufnahmen schicken wir Ihnen gern per E-Mail zu.
Wenn Sie die Mouse auf eines der Fotos stellen (nicht anklicken!) erscheint eine Nummer, die Sie dann in das Bestellformular eintragen.
Fotos und ©: Heydendorf, Ewert
1. Tag der Klassenfahrt
2. Tag der Klassenfahrt
3. Tag der Klassenfahrt
4. Tag der Klassenfahrt
   
zu den Seiten der Klassenfahrt von Klasse 4
zum Schaukasten 06/07
zur Startseite
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aktualisiert: 11.06.07
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters
Suche im Internet nach

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
nach oben