Logo
Anschrift
     
 
 
 
Das NABU Naturschutzgebiet „Oldenburger Bruch“ ist eingebettet in der Niederung „Oldenburger Graben“, einer reich gegliederten Niedermoorlandschaft, die Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten bietet.
Am 3. Juli 2007 wanderten wir, die Klassen 2 und 3, gemeinsam durch dieses herrliche Naturschutzgebiet, um die Bruch-Gärtnerei Beuck zu besuchen und uns über gesundes Gemüse zu informieren.
Dazu schrieb die Klasse 2 folgenden Aufsatz:
Am Dienstag, den 03.07.07, sind wir gemeinsam mit der Klasse 3 ins Oldenburger Bruch gefahren und gelaufen.
Am Spielplatz "Platanenhof" in Oldenburg hat uns Herr Becker, unser Schulbusfahrer, abgesetzt und wir sind losgewandert. Unterwegs haben wir ein Schneckenrennen gemacht. Die Schnecken der beiden Leas aus Kl. 2 und Kl. 3 haben gewonnen.
Nr. 1997
David (Kl. 3), Ole und Lisa (Kl. 2)
Danach sind wir zur Bruch-Gärtnerei Beuck gegangen. Dort hat uns Herr Beuck die Gewächshäuser und Pflanzen gezeigt. Dann durften wir Gemüse kaufen und Herr Beuck hat uns noch eine ganze Kiste voll Gemüse für eine Gemüsesuppe geschenkt. Die werden wir am Freitag kochen.
Auf dem Rückweg haben wir im "Feuerwehr-Hain" gepicknickt und von dort hat uns Herr Becker wieder zur Schule gefahren.
Ausgangspunkt "Spielplatz Platanenhof"
Nr. 1999
Nr. 2006
Nr. 2004
Was hat Jannik entdeckt?
David und Frau Peters
Torge und Marvin
Nr. 2008
Nr. 2007
Nr. 2043
Auf dem Spielplatz sammelten wir uns und durften auch noch einige Zeit spielen
Das Schneckenrennen
Nr. 2005
Nr. 1998
Nr. 2002
Svenja und Alicia auf Schneckensuche
Die "Rennpferde"
Der spätere Sieger auf Abwegen
Nr. 2000
Nr. 2003
Nr. 2001
Die Spannung steht allen ins Gesicht geschrieben
Die Bruch-Gärtnerei Beuck
Telefon: 04361 4405
Die Gärtnerei Beuck, inmitten des Naturschutzgebietes Oldenburger Bruch gelegen, betreibt schon seit 1950 Gemüseanbau.
Frisches Gemüse braucht kurze Wege! Lange Transport- und Lagerzeiten gehen immer auf Kosten von Qualität und Geschmack.
Nr. 2020
Damit die vielen wertvollen Inhaltsstoffe und die knackige Frische erhalten bleiben,werden die mehr als 30 Gemüsesorten nur im Direktverkauf angeboten.
Die Verkaufszeiten - nur Juni bis Oktober: Mo - Fr 17:00 bis 19:00 Uhr, Sa 10:00 - 13:00 Uhr.
Das knackfrische Gemüse wird im Integrierten Gemüseanbau erzeugt. Immer mehr Verbraucher möchten "gesund genießen" und dabei sicher sein, dass sie die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Gemüse aus Integriertem Anbau wird schonend und kontrolliert angebaut. Herr Beuck ist sich seiner Verantwortung gegenüber Mensch und Natur bewusst. In Freilandkulturen werden Kulturschutznetze gegen Schadinsekten eingesetzt, wodurch Insektizide überflüssig sind. Im Gewächshaus sorgen Nützlinge wie Florfliegen (gegen Blattläuse bei Paprika und Auberginen) oder Raubmilben (gegen Spinnmilben in Gurken und Auberginen) für gesundes Gemüse.
Nr. 2009
Nr. 2010
Nr. 2011
Rindviecher auf dem Weg zur Gärtnerei
Sammelplatz vor den Gewächshäusern
Möhrenwaschanlage
Nr. 2012
Nr. 2013
Nr. 2014
Dickicht wie im Dschungel:
Tomatenpflanzen
Herr Beuck erklärt, was unter Glas heranwächst
Marvin-Luka hat eine große Gurke entdeckt
Nr. 2019
Nr. 2017
Nr. 2018
Die Schüler im Kaufrausch:
Herr Beuck meinte, so viele Kunden auf einmal und in so kurzer Zeit so viel verkauft, hätte er noch nie!
Nr. 2016
Nr. 2023
Nr. 2025
Nach dem Einkauf werden viele Sachen zur Stärkung für den Rückweg sofort verzehrt
Nr. 2024
Nr. 2021
Nr. 2026
Meret staunt über die tolle Knolle
Kurze Ruhepause, denn gleich...
...geht's weiter zum Feuerwehr-Hain
Das Angebot Anfang Juli:
Nr. 2027
Dieses leckere Gemüse schenkte uns Herr Beuck für eine Gemüsesuppe, die wir später in der Schule gemeinsam gekocht haben.
zum Rezept
ab August:
Diverse Blattsalate
Einlege-, Schmor- u. Schälgurken
Weißkohl, Spitzkohl
Paprikaschoten, Zuckermais
Kohlrabi, Blumenkohl, Broccoli
Gemüsezwiebeln, Rote Zwiebeln
Lauchzwiebeln, Radieschen
Porree, Mangold, Rote Bete
Salatgurken, Möhren
ab September:
Dicke Bohnen, Kartoffeln
Schalotten, Speisezwiebeln
Auberginen
Sellerie, Rotkohl
Verschiedene Kräuter
verschiedene Kürbisse, Zierkürbis
im Juli kommen noch hinzu:
ab Oktober:
Wirsingkohl, Zucchini, Tomaten
Rosenkohl, Grünkohl, Chinakohl
Erbsen, grüne Bohnen
Steckrüben, Petersilienwurzeln
... und so wird das Gemüseangebot bei Herrn Beuck in ein paar Wochen aussehen:
Nr. 2030
Nr. 2036
Nr. 2040
Knackige Frische im Verkaufsraum
Spitzpaprika in vielen Farben
Gemüsezwiebeln
Nr. 2035
Nr. 2044
Nr. 2031
Distelgewächs: Artischocke
Artischocken neben Kohlrabi
Tomaten mit vollem Geschmack!
Nr. 2033
Nr. 2032
Nr.  2034
Cocktailtomaten
Aubergine wie gemalt!
Zucchini
Nr. 2042
Nr. 2037
Nr. 2041
Viele Blumen sorgen für ein farbenprächtiges Bild auf dem Gelände
Ein Prachtexemplar von Kürbis!
Wie geschaffen für die Halloween-Party!
Wenn es draußen richtig friert, dann ist die Zeit für den Grünkohl gekommen
Nr. 2039
Nr. 2038
Auch einige Obstsorten, wie z.B. Zwetschen und Äpfel, wachsen auf dem Gelände der Gärtnerei
Im Feuerwehr-Hain
Nr. 2028
Nr. 2029
Nr. 2022
Hier machen wir Picknick und warteten auf unseren Schulbus, der uns zur Schule zurückbringen soll
Fotos
Sie können diese kleinen Fotos durch Anklicken vergrößern.
Alle hier gezeigten Aufnahmen schicken wir Ihnen gern per E-Mail oder als Fotoabzug (gegen Kostenerstattung) zu. Wenn Sie die Mouse auf eines der Fotos stellen (nicht anklicken!) erscheint eine Nummer, die Sie dann in das Bestellformular eintragen.
Fotos und © : Barbara und Hans-Joachim Peters
zum Schaukasten des Schuljahres 2006/2007
zur Startseite
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Optimiert für: IE 6.0

Auflösung: 1024x768

© H.-J. Peters
Suche im Internet nach